HomeAktuellesSportfahrer-Ehrung 2017

Sportfahrer-Ehrung 2017

Rolf Beck, 74564 Crailsheim                                                                                                                                                

Winterfeier und Sportfahrerehrung des MFC Crailsheims im ADAC 2017

Sportfahrer des Jahres wurde Sven Herderich

Bei der Sportfahrerehrung 2017 des MFC Crailsheims wurden alle aktiven Sportler des Vereins, die das Jahr über an verschiedenen Sportveranstaltungen teilnahmen geehrt.

Bei der Winterfeier und Sportfahrerehrung begrüßte der 1. Vorsitzenden und Sportleiter Rolf Schöller die zahlreich erschienenen Gäste, Sportler und Helfer. Vor der Siegerehrung berichtete Rolf Schöller über die Aktivitäten und Geschehnisse im Jahre 2017.

Mit einem kleinen Rückblick wurden über die verschiedenen Veranstaltungen die der MFC Crailsheim veranstaltete berichtet. In diesem Jahr stand natürlich wieder unser 55. ADAC Motocross mit Flutlichtspringen im Vordergrund betonte Schöller. Vor allem das Jedermannstraining fand dieses Jahr regen Zuspruch auf dem Gelände der Barenhaldenmühle. Erstaunlich ist das hier nahezu 15 Kinder und Jugendliche aus dem Raum Crailsheim teilnahmen. Über 70 Hobbyfahrer aus der Region fanden es toll ihre Runden auf der tollen Strecke zu drehen. Erstaunlich ist doch wie viel Motorsportbegeisterte aus der Region diesen Sport betreiben, betonte Schöller.

Auch das Flutlichtspringen entwickelt sich zu einem richtigen Event, bei dem sich mittlerweile nahezu 1000 Zuschauer dafür begeistern.

Gleich  8 Tage später am 9. Sept. fand das  4. Mofa-Rennen auf unserer bestens   präparierten Strecke statt. Durch Helfer vom Mofa-Team aus Mainkling vor allem von  Jürgen Leidig, waren es immerhin  23. Teams die hier mit voller Begeisterung am Start waren.

Am 21. Okt. fand dann unser Abschlußtraining mit annährend 60 Teilnehmern statt.

Auf der gut präparierten Strecke waren alle Teilnehmer sehr begeistert, vor allem die Jugendlichen Fahrer profitierten hier, da Ihre Räder doch etwas kleiner sind als die der großen.

Am  10. Nov. waren wir wieder mit 52 Teilnehmern beim Hallencross mit dem Bus in Stuttgart.

Zum Schluss betonte der 1. Vorsitzende über die Vereins Situation und das Ehrenamt. Verantwortliche, unter anderen Ehrenamtliche verlieren mittlerweile immer mehr die Lust  bei solchen erschwerten Bedingungen mit Behörden und Vorschriften überhaupt noch etwas für die Allgemeinheit zu machen.

Anschließend fand dann die Sportfahrerehrung für unsere Sportler statt. 

13 Sportfahrer mit 110 Starts in verschiedenen Kategorien des Motorsports, war die Saison 2017 wieder ein erfolgreiches Jahr für den MFC Crailsheim und seine Sportler. 

Die Sportler waren auf Regionalen, Baden Württembergischen, deutschen Meisterschaften und mx Master Kids vertreten und konnten so manche Erfolge mit nach Crailsheim holen.

Die diesjährige Ehrung nahm der 1. Vorsitzende und Sportleiter Rolf Schöller vor. 

Platz 10 ging an Moritz Wirth. Er war in Sonta Nähe von Erfurt mit über 40 Teilnehmern am Start. Dort belegte er einen 30 Platz.

in Meckbach waren es 36 Teilnehmer, da wurde Moritz einmal 26. und  24. 

Platz 9 erreichte Patrik Wirth der übers Jahr  an 10 Rennen teilgenommen hat.

Er startete im BW-Pokal Open in Crailsheim unter anderen nahm er an Rennen in 

Kassel-Spessart, Laisa, Meckbach, Schefflenz, Mernes, Schweyen, Freising,  Walldorf, und Straßbessenbach teil. Hier sind es schon mal 40 – 50 Fahrer unter denen man in einem starken Starterfeld Rennen fährt. 

Platz 8 erreichte Rolf Schöller mit seinem Beifahrer Ingo Weber in der Seitenwagenklasse. Sie nahmen an insgesamt 7 Veranstaltungen im Veteranencup  teil. Sie fuhren in Schopfheim, Beuren, Bamberg, Wolfshausen, Höchstädt, Burgberg und in Schnaitheim. Leider hatten sie in dieser Saison viele technische Ausfälle zu Buche.

 Platz 7 ging an Maximilian Beck, der in der Saison 2017 seine ersten Rennen fuhr.

Gleich 2 schwierigen Rennen, in Feuchtwangen und Burgberg bestritt er wo am Renntag Dauerregen herrschte. Voller guter Erwartungen an den Trainingstagen    wo die Strecken noch trocken und top befahrbar war, kam über Nacht Dauerregen.

Unter 40 Fahrern in seiner Klasse Solo bis 250 ccm versuchte er sich Runde um Runde durchzuackern und belegte in Feuchtwangen einen 10. und in Burgberg einen 13 Platz in der Gesamtwertung. 

Platz 6 mit 4 Rennen ging an Manuel Rück der ebenfalls in der Solo Klasse bis 250 ccm am Start war. Einen 6. Platz in Feuchtwangen, in Bissingen einen 7. Platz, Dann die Regenrennen in Dorfgütingen mit 5. Platz und in Burgberg mit einem 4. Platz knapp am Siegerpodest vorbei, konnte er sich in der Saison bei Starterfeldern von über 40 Teilnehmern immer unter den besten 10 einreihen. Besser hätte für Ihn die Saison nicht laufen können. 

Auf Platz 5 kam Niklas Schunk er hat an 3 Rennen im BW-Pokal Rennen teilgenommen.

Zusätzlich startete er noch an 4 Rennen in Freising Südbayern-Serie wo er einen 4. Platz erreichte. Im Hessen-Cup in Schaafheim belegte er den 3. Platz und beim DJMV in  Frankenbach und Freising einmal Platz 7.und Platz 5

Zudem nahm Niklas in der MX-Master Kids in Verdun teil. Hier sind ca. 900 Teilnehmer aus 25 Nationen aus der ganzen Welt mit am Start.

Niklas startete in der 250 ccm Open hier waren es126Teilnehmer.

Niklas war hier für DJMV – BRD mit am Start.

Auf Platz 4  bei unserer Sportfahrerehrung kam Stefan Kehl

An 15 Veranstaltungen hat er das Jahr über teilgenommen. Von April bis Oktober ist schon eine lange Saison, die aber nichts Neues für Stefan war. Die Fahrerfelder in denen Stefan fährt werden immer größer. So sind es beim 2 Takt – Cup wo Stefan fährt nahezu immer 50 – 60 Starter.

Zudem führ er noch ein Paar Rennen im BW Pokal, unter anderem auch in Crailsheim vor seinem Heim Publikum. Stefan ist bei allen  Rennveranstaltungen  ohne Ausfall immer in Wertung gekommen, und war oft unter den besten 10 Teilnehmer. 

Mit Jovanna Kortus ist erstmals eine Dame im Motocross in unserer Wertung, die bei der Sportfahrerehrung Platz 3 belegte. 

Bei 9 Veranstaltungen war sie immer immer unter den besten zehn. Sie belegte vorwiegend Plätze 4, 5 und 6  im NBS Ladies-Cup

Sie fuhr Rennen in Mernes, Schköln, Spessart, Meckbach,

Geisleben, Schefflenz, Bramberg, Laisa und Kaltenholzhausen. Für viele sind dies bekannte Motocross-Strecken wo der Ladies Cup ausgetragen wird. 

Auf Platz 2 kamen Anja und Robin Walzhauer die in der Gespannklasse am Start waren.

Durch eine gute Vorbereitung auf die Saison haben die beiden einen großen Schritt  nach vorne gemacht und das haben die dann auch an den Rennen in denen sie gefahren sind verwirklicht.

Im Flöha Pokal wo 14 Teams am Start sind haben sie einen 3. Platz erreicht.

In Crailsheim erreichten sie einen 7. Platz in der Gesamtwertung vor heimischem Publikum. 

Sportfahrer des Jahres 2017 wurde Sven Herderich, der an 28 Rennen in der Saison in der Soloklasse bis 450 ccm teilnahm.

Er startete im DJMV,  Hessencup,  MSR und im BW-Open Pokal. Dies alles sind bekannte Serien die mit großen Starterfelder besetzt sind. Zudem fuhr er in Bühlertann bei der GCC Serie mit. Svens  Ergebnisse haben sich zum vergangen Jahr deutlich verbessert und stabilisiert. Alleine 9  Gesamtplatzierungen unter den besten 10 ist schon eine hervorragende Leistung. Zudem hatte er in der Saison keinen technischen Defekt mit seinem Motorrad.

Somit wurde er Sportfahrer des Jahres 2017 beim MFC Crailsheim. 

Anschliesend wurden dann noch alte Filme aus den Zeiten vom Motocross am Kregelberg gezeigt.

Besucher

Heute4
Gestern17
Woche4
Monat1193
Insgesamt56616

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Joomla templates by Joomlashine